Manuelle Medizin – Praxis Dr. med. Siebeneck Bielefeld
Slider

Manuelle Medizin in Bielefeld

Das menschliche Becken - Manuelle Medizin Bielefeld

Das manualmedizinische Vorgehen erfolgt in drei Schritten: Zunächst erfolgt ein Gespräch mit dem Patienten über seine Beschwerden, die Lebensumstände und die Entstehung der Beschwerden.

In der dann folgenden körperlichen Untersuchung werden mit geschulten Handgriffen Muskelverhärtungen, Texturveränderungen der Haut und des Bindegewebes sowie Temperaturunterschiede ertastet.

In Kombination mit technischen Befunden, z.B. Röntgen- Bildern, erfolgt dann die Diagnosestellung und Therapie. Mit gezielten Handgriffen können die Beweglichkeit und Funktion der Gelenke und der Wirbelsäule wiederhergestellt werden.

Verschiedene Techniken stehen zur Verfügung:

  • Mobilisation: Die Mobilisation wird zur Verbesserung der eingeschränkten Gelenkbewegbarkeit eingesetzt.
  • Manipulation: Die Manipulation löst und lockert blockierte Gelenke. Hierbei wird mit hoher Geschwindigkeit und kleiner Amplitude vorgegangen.
  • Weichteiltechniken: Muskeln und Sehnen werden entlastet durch kurzes Drücken und Reiben an einer gestörten Struktur, zum Beispiel am Muskel- Sehnen- Übergang.
  • Neuromuskuläre Therapien: Die Behebung von Funktionsstörungen der Muskulatur und Gelenke erfolgt hierbei nach folgender Sequenz: anspannen, entspannen und dehnen. Zunächst wird die zu behandelnde Muskulatur durch den Patienten angespannt und so gehalten. In der anschließenden Dehnungsphase entspannt die Muskulatur durch Aktivierung der gegenwirkenden Muskulatur (in diesem Fall postisometrische Relaxation).